Startseite arrow Aus dem Umland arrow Alter Speicher in Hobrechtsfelde... (Nr. 47)
Alter Speicher in Hobrechtsfelde... (Nr. 47) PDF Drucken
...wird Besucherzentrum
Am 15. April 2013 beginnt das neue Besucherzentrum des länderübergreifenden Erprobungs- und Entwicklungsvorhabens „Rieselfeldlandschaft Hobrechtsfelde“ ab 10 Uhr seinen Probebetrieb.
Nach
foto_speicher-j._brodersen-webdem das Projekt 2011 mit der Beweidung und dem Waldumbau gestartet war, lag 2012 der Schwerpunkt auf der Besucherlenkung. Sitzbänke, Rastplätze, Aussichtsplattformen und Infotafeln verbessern seither Aufenthalt und Orientierung der Besucher im Projektgebiet.
Mit der Eröffnung des Besucherzentrums Hobrechtsfelde erhält die Region nun einen weiteren Anziehungspunkt. Dazu wurde im ersten Obergeschoss des Speichers, dem denkmalgeschützten Ambiente angepasst, eine Ausstellung eingerichtet. Wie in einem Labyrinth kann der Besucher hier Geschichte und Geschichten der Rieselfeldlandschaft Hobrechtsfelde erfahren und erleben. Höhepunkte dabei sind unter anderem eine „sprechende“ Huteeiche, ein bedienbares Rieselfeldmodell und ein interaktiver Großtouchmonitor. Inhaltlich spannt sich der Bogen von den Anfängen der historischen Waldweide über die Trennung von Forst und Landwirtschaft, die Geschichte der Berliner Rieselfelder und die damit eng verbundene Entwicklung des Stadtgutes Hobrechtsfelde. Der zweite Teil der Ausstellung beschäftigt sich mit den aktuellen Projekten zur Umwandlung der Rieselfelder in eine halboffene waldgeprägte Erholungslandschaft.
Auf dem Gutshof selbst gibt es ein großes Schaugehege, in dem die eingesetzten Weidetierrassen hautnah erlebbar sind. Für Kinder steht ein Themenspielplatz mit kleinem Speicher zum Klettern, wippendem Wildpferd, Holzrind und einer Vogelnestschaukel bereit. Ein Streichelgehege mit Schafen und Ziegen soll Kinderherzen höher schlagen lassen.
Für Großevents, wie das diesjährige Naturparkfest am 31. August 2013, ist ein Veranstaltungsplatz hergerichtet. Die urige und geräumige Gutshofscheune ist für verschiedene Gelegenheiten buchbar. Vom Geburtstag bis zum Konzert haben hier bis zu 500 Personen samt Bühne und Band Platz.
Ein Imbiss mit heimischen Spezialitäten rundet das Angebot im neuen Besucherzentrum Hobrechtsfelde ab.
Dorit Holst
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 4. April 2013 )
 
< zurück   weiter >
Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma