Startseite arrow Gemeinde Wandlitz arrow Aus den Orten arrow Baumpflanzung im Louisenhain (Nr. 49)
Baumpflanzung im Louisenhain (Nr. 49) PDF Drucken
Am 31. Mai, einem Freitag, belebte sich plötzlich die Baustelle auf dem künftigen Louisenhain. Im Gänsemarsch kamen zahlreiche Besucher von der Hauptstraße über den morastigen Boden gelaufen. Eine Klasse aus der lh5-webGrundschule nahm mit Ihrer lh11-webLehrerin Aufstellung. Die Bürgermeisterin der Gemeinde Wandlitz, Jana Radant, der Ortsvorsteher von Wandlitz, Ingo Musewald, Vertreter des Kreises, der Baumschule Lobethal und nicht zuletzt der Landhaus Wandlitz GmbH & Co. KG – man möge mir verzeihen, wenn ich jemanden vergessen habe – fanden sich ein, um einer feierlichen Handlung beizuwohnen: Der ersten Baumpflanzung für den Louisenhainpark.
Claudia Seeger hatte also nicht zu viel versprochen, als sie bei der Vorstellung Ihres Projektes im Rathaus Wandlitz im Januar diesen Jahres ankündigte, nicht nur Häuser zu bauen, sondern auch dafür zu sorgen, dass ein Hain entstehen wird.
Nach einer kurzen Ansprache durch Frau Seeger sangen die Kinder zwei
Lieder, die sie extra für diesen Anlass ausgewählt hatten. Jana Radant und Ingo Musewald durften dann feierlich den ersten Baum einpflanzen. Es war eine beachtliche Sommerlinde, um die später nach der Vision von Claudia Seeger rundherum eine Bank zum Verweilen einladen soll.
Weitere Bäume warteten noch an diesem Tage auf Ihre Pflanzung: zwei Spitzahorn und drei Säulenhainbuchen. Und für die Kinder spendete die Baufirma noch einen Kirschbaum, der auf dem Schulgelände gepflanzt werden sollte. Alle Bäume kamen aus Lobethal.
Die Investoren haben damit ein deutliches Zeichen gesetzt: Bauen heißt nicht, es müssen Bäume gefällt werden. Auch das Pflanzen von Bäumen gehört zum Baugeschehen dazu.
Christa Schumann
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 1. August 2013 )
 
< zurück   weiter >
Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma