Startseite arrow Leserbriefe arrow Kleines Ärgernis (Nr. 53)
Kleines Ärgernis (Nr. 53) PDF Drucken
Wir alle möchten in einer schönen Umgebung wohnen. Deswegen haben sich viele Menschen entschlossen, hier in der Großgemeinde Wandlitz zu wohnen. Um dem Ortsbild ein noch schöneres Aussehen zu verleihen, werden regelmäßig Freiwillige gesucht, die helfen, die Landschaft zu verschönen. Darunter auch unsere Kinder der Grundschule Wandlitz, die im Herbst vergangenen Jahres während der Schulzeit im Rahmen eines Projekts fleißig Gartenarbeit in Wandlitz leisteten. Unter anderem wurden am Hang zwischen der 109 und dem Langen Grund Blumenzwiebeln gesetzt. Die Kinder hatten sichtlich viel Spaß an der Arbeit.
Jetzt zum Frühjahr sind sie gespannt, ob Ihre Blumen wachsen und blühen. Viele Grundschüler kommen auf dem Schulweg dort vorbei und gucken, ob schon was wächst! Jeden Tag komme auch ich mit meinem Kind, das die Blumenzwiebeln mit gesetzt hat, auf dem Schulweg dort entlang. Dabei mussten wir leider feststellen, dass viele große Schüler des Gymnasiums den Hang als Abkürzung zur Schule benutzen und dabei quer über die Anpflanzungen fahren oder „driften“. Dabei geht natürlich vieles kaputt und die Mühe war umsonst!
Liebe Leute – Augen auf und bitte lauft oder fahrt doch nicht über die bepflanzten Grünflächen!
S.K.
 
< zurück   weiter >
Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma