Startseite arrow Gemeinde Wandlitz arrow Vereine / Parteien arrow „Liebeslieder mit Stimmen und Saiten“ (Nr. 55)
„Liebeslieder mit Stimmen und Saiten“ (Nr. 55) PDF Drucken
2014-07-06_17-51_p1060770_gm1_e-webDer 6. Juli war ein Sonntag, wie man ihn sich nicht besser wünschen konnte – Sonne pur, 30 Grad im Schatten – kurzum Badewetter.
Und ausgerechnet an solch einem Sonntag hatte die Kantorei Wandlitz
ihr Geburtstagskonzert in der Wandlitzer Kulturbühne „Goldener Löwe“ geplant. Hochmotiviert, allerdings etwas skeptisch, trafen wir zu einer letzten Probe um 15 Uhr im Löwen ein.kinder-web Wir hatten zwar schon einige mündliche Zusagen erhalten, da wusste aber noch niemand, wie das Wetter wird.
Die Wandlitzer Malerin Dorit Bachmann hatte sogar den Löwen mit Bildern zum Thema „Liebe“ ausgestaltet. An dieser Stelle soll ihr noch einmal ganz herzlich dafür gedankt sein.
Plötzlich ging um 16 Uhr die Tür auf und zwei Gäste trafen ein, um sich einen Platz zu sichern, wie sie sagten. Allgemeines Lächeln…
Als die Zeit für den Einlass um 16:30 Uhr heran war, war der Vorraum zum Konzertsaal bereits voll mit Besuchern gefüllt. Wir sahen uns an und dachten, na ja, die verteilen sich im Saal, sind aber wenigstens schon mal mehr als Sänger. Aber der Ansturm ließ nicht nach, so dass wir aus den Künstlergarderoben noch alle Stühle holten. Es wurde 17 Uhr und der Besu
con-cordes-webcherstrom riss nicht ab. Dann stellten wir noch die Stehtischstühle in den Saal. Trotzdem saßen Menschen zum Schluss noch auf der Erde. Sie kamen nicht nur aus unserer Gemeinde sondern Berliner waren dabei, aus dem Nachbarkreis Oberhavel und noch weiter weg.
Wir begannen
unser Konzert etwas verspätet mit einer freudigen Gänsehaut, denn so voll hatten wohl die Wenigsten den Goldenen Löwen zuvor gesehen.
Unser Programm – Trio G-Dur für Klavier, Violine und Violoncello von Claude Debussy, dargeboten durch das „Trio con cordes“, einem
katharina-geschenk-webà-capella-Teil der Kantorei und den Zigeunerliedern von Johannes Brahms op. 103 unter Leitung von Katharina Tarján und mit Begleitung durch Sebastian Cordes am Flügel – wurde am Ende mit standing ovationes belohnt. An dieser Stelle möchte ich noch einmal Danke an Katharina sagen – Danke für Deine Geduld und Deine liebevolle Arbeit mit uns.
Einige Besucher nahmen unser Angebot an, mit uns im Vorraum noch ein paar kühle Getränke zu nehmen und so gingen alle überglücklich nach einem tollen und gelungenen Konzert nach Hause.
Liebe Besucher, bleiben Sie uns gewogen, wir möchten Ihnen noch einmal herzlich danken und werden Sie auch weiterhin nicht enttäuschen.
Christa Schumann
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 23. Juli 2014 )
 
< zurück   weiter >
Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma