Startseite arrow Gemeinde Wandlitz arrow Vereine / Parteien arrow Spaß am Ehrenamt (Nr. 57)
Spaß am Ehrenamt (Nr. 57) PDF Drucken
Genau vor einem Jahr berichteten wir in einem Interview mit Bürgermeisterin Jana Radant über die Pläne zur Errichtung einer Ehrenamtsagentur in unserer Gemeinde. In dem vergangenen Jahr ist dazu etliches geschehen.
Bereits am 3. Dezember 2013 hat sich ein Verein gegründet, der inzwischen als gemeinnützig eingetragen ist.
frau-rank-webSeit dem 1. August 2014 gibt es eine Ehrenamtskoordinatorin. Diese Aufgabe, die von der Gemeinde finanziert wird, hat Sabine Rank übernommen. Sie wohnt mit ihrem Mann seit etwa zehn Jahren in Basdorf. Seit Januar des Jahres ist sie nicht mehr berufstätig und hat dadurch die Möglichkeit, zusätzliche Aufgaben zu übernehmen. Schon vorher hatte sie überlegt, wie sie sich ehrenamtlich in ihrem Ort einbringen könne und war dazu auch beim Ortsvorsteher vorstellig gewesen. Dann las sie die Anzeige im Amtsblatt, bewarb sich für die Stelle und bekam dafür den Zuspruch. In dem neuen AWO-Gebäude in der Prenzlauer Chaussee 133 hat sie ihre Anlaufstelle gefunden.
Verschiedene Aktivitäten fanden bereits unter ihrer Anleitung statt. So gab es am 27. September den ersten Wandlitzer Ehrenamtstag. Sowohl in Wandlitz als auch in Klosterfelde trafen sich Menschen, die gemeinsam das ehemalige Heizhaus in der Kirchstraße 11 und den Club des Klosterfelder Fußballvereins Union in Ordnung brachten bzw. Verschönerungsarbeiten leisteten. Im neuen Seniorenheim in Wandlitz wurde musiziert und vorgelesen, am Montessori-Kindergarten wurde unter aktiver Mitwirkung der Eltern ein Spielhaus in Form eines „Hexenhauses“ errichtet. Einige Kinder betätigten sich als „rasende“ Reporter und fotografierten die vielen Aktivitäten an diesem Tag. Alle Beteiligten trafen sich am Abend zu einem Dankeschön-Buffet. Noch war das ein erster, kleiner Anfang. Aber bereits für 2015 soll im April das Herbstprojekt des Wandlitzer Ehrentages vorbereitet werden. Vielleicht wird ja auch eine Ehrentagswoche daraus.
Geschaffen werden soll ein Pool von Freiwilligen, also Menschen, die verschiedenste Hilfen anbieten: Kinderbetreuung, Fahrgemeinschaften, Gartenpflege usw. Das alles geschieht unter dem Motto „Helfen macht Spaß“.
Mit finanzieller Hilfe des Landes ist auch die Erstellung einer Internetseite geplant.
Aufgabe der Koordinatorin wird unter anderem sein, die Ortsvorsteher aller Ortsteile aufzusuchen und mit ihnen über weitere Projekte und Möglichkeiten zu sprechen. Dabei soll die Gemeinde als Ganzes gesehen werden.
Jeden Monat wird ein Bürger oder ein Verein als Ehrenamt des Monats ausgezeichnet. Im November 2014 machte Angelika Kastl aus Basdorf mit ihrem Engagement für den jährlichen Weihnachtsmarkt an der Kirche damit den Anfang. Dazu auch von uns herzlichen Glückwunsch.
Noch steht das ganze Projekt am Anfang und sicher sind eine ganze Menge an Fragen zu klären. Wichtig scheint, dass es keine Überschneidungen zu bereits laufenden Aktivitäten geben sollte und dass die ehrenamtliche Arbeit auch tatsächlich ohne jeglichen finanziellen Vorteil erfolgt. Notwendig scheint, den Verein zu stärken, damit er seine Aufgaben auch künftig wahrnehmen kann.
Horst Schumann

Öffnungszeit der Ehrenamtsagentur:
Dienstag 15.00 bis 17.00 Uhr, Donnerstag 10.00 bis 12.00 Uhr
Telefon: 033397 – 644741, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 3. Dezember 2014 )
 
< zurück   weiter >
Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma