Startseite arrow Geschichten arrow Friedensbrücke - Kriegsopferhilfe e.V. (Nr. 68)
Friedensbrücke - Kriegsopferhilfe e.V. (Nr. 68) PDF Drucken
Humanitärer Hilfstransport in den Donbass logo-friedensbrcke-neu

Am 12. Oktober startet von Wandlitz aus wieder ein humanitärer Hilfstransport der Friedensbrücke mit neun Tonnen Hilfsgütern, unter anderem mit Babynahrung, Medikamenten,
Verbandsmaterial, medizinischen Geräten und Hilfsmittel, Kleidung, Schuhen (insbesondere für den Winter), Spielzeug, Material für Schulen und Kindergärten und Sportartikeln. An dieser Stelle sei noch einmal den Familien aus unserer Gemeinde herzlich gedankt, die sich daran beteiligt haben. Die Hilfsgüter kommen vor allem aus Sachsen und Gebieten der alten Bundesländer. Die Route geht über Polen, Weißrussland zunächst nach Rostov in Russland, wo die Hilfsgüter umgeladen und ein Teil im FriedensCamp an die evakuierten Kinder und Mütter aus den Frontgebieten der Region Donezk und Gorlovka verteilt werden.
Vor der Weiterfahrt in das Frontgebiet werden noch Lebensmittel, wie z.B. Reis, Öl, Nudeln, für Überlebenstüten eingekauft, die in Gorlovka an zirka 500 Bewohner, sowie eine Schule, eine Kita, ein Senioren- und ein Behindertenheim, ein Krankenhaus, ein Waisenhaus und ein Flüchtlingsheim verteilt werden.
Es wird eine Nähwerkstatt mit gespendeten Nähmaschinen eröffnet – insbesondere mechanischen, so dass auch ohne Strom genäht werden kann. Wir berichteten im Heft 67 über das Integrative Theaterprojekt, für das in Gorlovka die Kostüme in dieser Nähwerkstatt genäht werden sollen. Leider tut sich unsere Gemeinde mit der Unterstützung schwer.
Am Denkmal für die ermordeten Kinder wird eine Kranzniederlegung stattfinden, die Friedensbrücke durch Spenden finanziert.
Am 26. Oktober werden die Vertreter von Friedensbrücke nach Deutschland zurückkehren.
Ein Filmteam wird die Aktion von Beginn bis Ende begleiten und als Dokumentation veröffentlichen. Wir dürfen gespannt sein.

Bitte unterstützen Sie die Arbeit des kleinen Vereins Friedensbrücke – Kriegsopferhilfe e.V.
IBAN: DE56 1009 0000 2582 7930 02, BIC: BEVODEBB
Kennwort: „Kalinka“
Weitere Informationen auf: www.fbko.org

Christa Schumann
Letzte Aktualisierung ( Freitag, 30. September 2016 )
 
< zurück   weiter >
Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma