Startseite arrow Geschichten arrow Appell an Hundebesitzer! (Nr. 69)
Appell an Hundebesitzer! (Nr. 69) PDF Drucken
Der Kahlschlag vieler vormals bewaldeter Grundstücke beraubt Wandlitz seines einst lieblichen und waldreichen Wesens. Nun hat es eher den Charakter eines Autobahnortes, der ununterbrochen durch Autolärm beschallt wird.
Aber das ist nicht das einzige Übel, das meine Ohren betäubt und mich an der Wahl meines Wohnortes zweifeln lässt. Zunehmender Hundealarm Tag und Nacht ist eine Zumutung, die nicht nur die Nachtruhe stört, sondern auch den Tag zerbellt.
Offenbar sind viele Hundebesitzer resistent gegen ihre bellenden, mitunter unerträglich kläffenden Schutzbefohlenen. Sicher sind Hunde wundervolle Geschöpfe und tolle Begleiter für Menschen. Nur sollte es doch eigentlich so sein, dass der Mensch den Hund im Griff hat und nicht der Hund den Menschen.
Ich als Anwohnerin fühle mich von diesem, oft gnadenlos andauernden Gebell, vor allem in den Morgen und Abendstunden mehr als nur genervt und belästigt.
In diesem Sinne appelliere ich an Hundebesitzer auch auf das Wohl ihrer Nachbarn und der näheren und weiteren Umgebung zu achten und ihren Liebling in die ihm gebührenden Grenzen zu weisen. Das wäre eine wahre Wohltat, nicht nur für meine Ohren.
A. Wolf
 
< zurück   weiter >
Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma