Startseite arrow Geschichten arrow Erhalt der Bäume oberste Priorität (Nr. 69)
Erhalt der Bäume oberste Priorität (Nr. 69) PDF Drucken
Sehr viele Wandlitzer laufen sich seit Jahren die Sohlen für den Erhalt von fast jedem Baum in der Gemeinde und nicht nur für den vollständigen Erhalt des Liepnitzwaldes ab, und dieser Ausschuss will im Außenbereich mit trickreicher Argumentationshilfe des Ausschussvorsitzenden, einem Architekten, gegen die in der Gemeinde hart erkämpfte Baumschutzsatzung vorgehen? Wer gab denen dazu ein Mandat? Häuser um jeden Preis sollte es auf keinen Fall hier geben. So wird das Bild befeuert, dass mit genug Geld alles erkauft werden kann. Reichen die Erfahrungen der Wahlausgänge in anderen Bundesländern noch nicht für einen sensibleren Umgang bei der Ausübung der Macht aus? Muss auch hier erst einen Lackmustest provoziert werden, bevor man der Stimmung der Bürgerschaft auf mehr Rücksichtnahme folgt?
Ich bitte alle Naturfreunde, Eure Meinung dazu nicht hinter dem Berg zu begraben, sondern sie der Bürgermeisterin, dem Gemeinderat und Herrn Oliver Borchert direkt mitzuteilen.
Kein Baurecht in Schutzgebieten und Wäldern! Keine neuen Sonderrechte/Privilegien in Wandlitz einführen – eine Lehre der Wende auch in Wandlitz! Meine Ansage ist ein NEIN zu solchen Entwicklungen in unserer Gemeinde. Sonst drängt sich doch bei einer so abwegigen Angelegenheit einem unweigerlich die Frage auf – haben Mitwirkende ihre Hände mit Eigeninteresse im Spiel und gab es Befangenheitserklärungen? Davon wurde jedoch nicht berichtet.
Hans-Jürgen Klemm

Beginnt jetzt der Run auf die Wälder, Landschaftsschutz- und Naturschutzgebiete, wenn es um die Ausweisung von neuen Baugebieten geht? Wird hier eine Kursänderung in der Gemeinde eingeläutet? Was bisher die Überschrift Baumschutz trug, heißt wohl seit diesem Beschluss, wir fördern die Waldumwandlung im Interesse einzelner Spekulanten. Kauft Euch Ruinen im Außenbereich – wir machen Euch das dann zu Bauland!
Sehr viele Wandlitzer sind völlig entsetzt, was dadurch und unter Befürwortung von Oliver Borchert, der bereits gerade wieder seine nächste Immobilienfirma gegründet hat, als Signal für die Zerstörung der Natur gesetzt wurde. Wandlitz im Griff von Spekulanten und von Immobilienhaien, die zur Tarnung die Bioladenschürze tragen und ohne moralische Bedenken dem Bauausschuss vorsitzen?
Diese Fragen gilt es wohl in naher Zukunft zu beantworten.
Katrin Guse
 
< zurück   weiter >
Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma