Startseite arrow Geschichten arrow Baumschutz mit Lücken? (Nr. 72)
Baumschutz mit Lücken? (Nr. 72) PDF Drucken
In der Straße am See Nr. 5 wurde vor dem Grundstück Anfang Dezember 2016 eine sehr alte Kastanie gefällt. Diese ist eigentlich schützenswert. Die Fällung erfolgte durch die Fa. M., die sicher eine Erlaubnis hatte. Der Baum musste einer geplanten Einfahrt weichen. Bei gutem Willen hätte man die auch an einer anderen Stelle planen können.
Ich sprach deshalb und wegen eines anderen Falls in der Gemeinde bei dem Baumschutzbeauftragten Herrn Schult vor, erntete aber nur eine lapidare Antwort. Ich soll doch einfach in die Baumschutzsatzung schauen. Für mich stellt sich das so dar, dass solche Proteste sinnlos sind. Ich habe die Fällung sogar fotografiert, bevor die Schnittstelle fein säuberlich abgedeckt wurde.
Mich stört auch, dass trotz vorhandener Biotonne nach wie vor Gartenabfälle in die Uferzone am helllichten Tag gefahren werden. Mir liegt unsere Natur am Herzen und finde es demzufolge schlecht, wie manche Anwohner damit umgehen.
Elvira H.
 
weiter >
Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma