Startseite arrow Gemeinde Wandlitz arrow Großes Fest im kleinen Ort (Nr. 80)
Großes Fest im kleinen Ort (Nr. 80) PDF Drucken
Eröffnung des Mehrzweckgebäudes in Lanke
Im August-Heft 2010 des HK-J berichtete Jana Radant über ihren Besuch in Lanke. Sie sprach mit der damaligen Ortsvorsteherin Ortrun Standtke und Christian Schmidt, der inzwischen dieses Amt übernommen hat. Damals beklagten beide, dass sich die Kita in Lanke in einem desolaten Zustand befindet und es keinen Raum
gäbe, in dem Veranstaltungen und Zusammenkünfte stattfinden können. Der damalige Bürgermeister hatte zwar immer wieder betont, dass hier etwas geschehen vor-der-kitamüsse. Passiert ist allerdings nichts.
Ein Jahr später wurde Jana Radant als neue Bürgermeisterin der Gemeinde gewählt. Damals waren nicht unbedingt alle Lanker für sie. Der Wunsch nach einem Neubau für Kita, Ortsvereine und dann auch für die Freiwillige Feuerwehr blieb aber auf der Tagesordnung. Christian Schmidt brachte dieses Thema immer wieder in die Gemeindevertretung. Lanke selbst ist dort ja nicht vertreten. Nach und nach bekam er Unterstützung, von Jana Radant, Maria Brand, Frank Liste, Klaus Pawlowski und einigen anderen. Dann endlich war es soweit: Ein Neubau wurde geplant und in Angriff genommen. Aus den ursprünglich 1,5 Millionen Euro Bausumme wurden schließlich 2,5. Das lag wohl auch daran, dass die Begehrlichkeiten stetig wuchsen.
lankeDoch nun ist er fertig, der neue Gebäudekomplex an der Dorfstraße. Ein schickes, modernes Gebäude für die Freiwillige Feuerwehr, eine neue Kita und ein Mehrzweckraum für die Ortsvereine und zur allgemeinen Nutzung. Außerdem entsteht noch ein Spielplatz für die Kita. Es entstand ein Gebäude, was in dieser Form wohl nicht so vielen Bürgern anderer Orte zur Verfügung steht. Es ist zweifelsohne ein Projekt für die Zukunft. Gerade einmal rund 500 Menschen leben in dem kleinen Ort, der sich ohne die Unterstützung der Gemeinde ein solches Haus kaum hätte leisten können. Doch es ist kein Luxusobjekt, wie Jana Radant betonte. Es soll dazu beitragen, dass die Lanker Einwohner sich weiter zu einer guten Gemeinschaft entwickeln. Mit dem 2017 eröffneten Radweg nach Ützdorf und damit nach Wandlitz hat Lanke eine feste Anbindung an die Gemeinde bekommen. Es bleibt zu wünschen, dass sich das auch bei den Wahlergebnissen im kommenden Jahr widerspiegelt. Es wurde viel geschaffen in den letzten Jahren. Aber auch künftig braucht es Bürger, die weiter an der Gestaltung ihres Ortes mitwirken wollen.
Doch jetzt wurde erst einmal gefeiert. Am 25. August 2018 trafen sich gefühlt alle Einwohner von Lanke gemeinsam mit ihren Gästen – Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus Biesenthal, Bernau, Klosterfelde und anderen Orten. Auch etliche Ortsvorsteher und Mitarbeiter der Verwaltung waren gekommen. Wenn alles klappt, wird die Kita Ende September ihre neuen Räume in Beschlag nehmen.
Horst Schumann
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 27. September 2018 )
 
weiter >
Copyright © 2018 Barnimer Bürgerverlag Horst Schumann | Diese Website verwendet COOKIES - mehr Infos hier