Startseite arrow Aus dem Umland arrow „Film ab“ in Zühlsdorf (Nr. 17)
„Film ab“ in Zühlsdorf (Nr. 17) PDF Drucken
ny1_filmapfelEin neues kulturelles Baby wurde geboren. An jedem letzten Freitag des Monats wird es künftig in Zühlsdorf Kino geben. Was vorher gute Absicht war, ist nun Gewissheit.
Ende Februar war Premiere mit dem Spielfilm „Comedian Harmonists“ (D/Ö 1997) und der erstenWochenschau „Der Augenzeuge“ aus dem Jahr 1946. Inzwischen lief am 28. März „Die Brücke am Kwai“ (GB 1957). Immer mehr Besucher strömten herbei. Bei Rotwein und Kerzenlicht im Kino. Das hatten viele noch nicht erlebt. Auch während der Vorführung blieben die Kerzen an und gaben eine gemütliche, familiäre Stimmung.
Manche der älteren Besucher waren wohl auch gekommen, um die alte Wochenschau zu sehen. Anfang 1946 – der Blick zurück in ihre Kindheit zwischen den Ruinen. „Kinder suchen ihre Eltern“ war damals ein regelmäßiges Kapitel des „Augenzeugen“.
Eine alte Wochenschau soll künftig in jeder Kino-Vorstellung gezeigt werden. Zühlsdorfs Ortsbürgermeister Klaus Flemming, der Initiator des Clubkinos, bedankte sich eingangs bei den Zühlsdorfern, die sich spontan bereiterklärten, bei der Realisierung des Clubkinos zu helfen – durch die vorzügliche Bild- und Tonwiedergabe mit eigener Technik, den Druck der Eintrittskarten, die Kassierung und Abrechnung, den Service beim Getränkeausschank, usw.
Der Filmclub mit seinen Vorstellungen (vielleicht später auch für Kinder?) ist ein Beitrag zur geistig-kulturellen Vielfalt im Ort. Das verdient Anerkennung.
Viele Besucher hinterließen ihre E-Mail-Adressen, um schnell über die nächsten Filme informiert zu werden. Ein neues kulturelles Baby wurde im Mühlenbecker Land geboren. Zuschauer aus den Orten der GemeindeWandlitz sind herzlich eingeladen.
Zühlsdorfs Clubkino möge groß und stark werden.
Das hofft
Professor Flimmrich, Zühlsdorf
Letzte Aktualisierung ( Montag, 31. März 2008 )
 
< zurück   weiter >
Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma