Startseite arrow Gemeinde Wandlitz arrow Aus den Orten arrow Übersicht arrow Lanke arrow Eine Badestelle mit Autoverkehr (Nr. 18)
Eine Badestelle mit Autoverkehr (Nr. 18) PDF Drucken
Vielen Generationen schon hat der Obersee in Lanke Freude und Erholung geschenkt. Hier befindet sich eine abgesperrte Badestelle. Rechts vom Weg sind Brombeersträucher, links der See. Hinter der Absperrung konnten
sich alle Besucher sicher fühlen. Der linke Grünstreifen ist ideal für Familien mit Kleinkindern, Hunden, Opa und Oma, weil entgegen der eigentlichen, mit Feinsand gefüllten Badestelle, Bäume Schatten spenden und dasWasser nur knietief ist.
Jahrzehnte gab es keinen Fahrzeugverkehr hinter der Absperrung. Hinter der Brombeerhecke befand sich ein zirka 0,8 Hektar großes Ferienlager, bebaut mit kleinen Bungalows. Das ehemalige Ferienobjekt war nicht parzelliert, es war ein Grundstück. Die Zufahrt erfolgte vom Feldweg und von der Seite.
Ein Investor kaufte das Land und annoncierte: „Wochenendgrundstücke zu verkaufen“. Das aber war wohl nicht kostendeckend. So wurde ein Jahrzehnte altesWochenendgebiet zum Bauland umgewidmet. Die Zufahrten zu den inzwischen errichteten Gebäuden erfolgt nun über die gesperrte Einfahrt zur Badestelle.
badestelle1 Man ließ einen Umweltbericht anfertigen, der aus den zwölf Metern zwischen Wasserkante und Bebauungsfläche kurzerhand 50 Meter machte. Die ursprünglich geplante Fahrstraße wurde nicht gebaut.Damit ist das Grundstück Nr. 3 durch keine Zufahrt erreichbar.
Der ursprüngliche Bebauungsplan am Obersee wurde nicht eingehalten. Warum die Gemeindevertreter für diesen Plan gestimmt haben, ist unverständlich, denn auch ein demokratisch gewähltes Gremium hat eine Kontrollfunktion. Schon aus formellen Gründen hätte man die Zustimmung verweigern müssen, denn man kann in einem amtlichen Dokument nicht plötzlich ganz andere Seen erwähnen.
Die im Plan bezeichnete Uferschutzzone muss wiederhergestellt werden. Das absolute Verkehrsverbotsschild muss respektiert werden. Fahrzeugverkehr ist nur für Rettungswagen und Feuerwehr zulässig. Ich denke, dass das eine Forderung im Interesse der Erholungssuchenden am Obersee ist.
Horst Voß
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 5. Juni 2008 )
 
< zurück   weiter >
Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma