Startseite arrow Aus dem Umland arrow Tierschutztag in Ladeburg (Nr. 21)
Tierschutztag in Ladeburg (Nr. 21) PDF Drucken
Fundtiere finden im Tierheim Ladeburg eine Unterkunft kleintierhaus1
Zum Auftakt der Welttierschutzwoche (4. bis 10. Oktober 2008) fand am 30. September 2008 im Tierheim Ladeburg eine Zusammenkunft von Sponsoren und Förderern des Heimes statt. Der Vorsitzende
des Tierschutzvereins Niederbarnim e.V., Frank Henning, gab einen Überblick über das 17-jährige Bestehen des Vereins. Mit Stolz konnte er Vorsitzende auf die gute Entwicklung des Tierheims während dieser Zeit berichten. Am Anfang mussten die Tiere mit einer gepachteten Fläche von 3.500 Quadratmetern auskommen. Heute verfügt der Verein über eine Fläche von 22 Hektar, die er sein Eigentum nennen kann. Die Einrichtung hat sich in diesen Jahren zum größten Tierheim des Landes Brandenburg entwickelt. 140 Städte und Gemeinden gehören zum Einzugsgebiet. Die Ordnungsämter geben ihre Fundtiere in die Obhut der engagierten Mitarbeiter des Tierheims. So finden auch die Fundtiere der Gemeinde Wandlitz Aufnahme im Tierheim Ladeburg. Die Gemeinde Wandlitz, das sollte Schulklasse im Kleintierhaus an dieser Stelle erwähnt werden, beteiligt sich jährlich mit einem Betrag von 11.000 Euro an den Kosten. Die Anwesenden, darunter der Bürgermeister von Bernau, Herr Handke, und der Vorstandvorsitzende der Sparkasse Barnim, Herr Keil, fanden anerkennende Worte über die Leistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Herr Keil betonte in seinen Ausführungen, dass Tierschutz gleichzeitig Menschenschutz ist, dies wurde von den Anwesenden besonders bestätigt und diskutiert. Ein Rundgang durch das Tierheim mit seinen vielen Einrichtungen, wie z.B. das beheizte Hundehaus, das Katzenhaus mit Quarantänebereich, das 2007 errichtete Kleintierhaus für Kaninchen, Meerschweinchen, Mäuse und andere Kleintiere war beeindruckend. So gibt es eine großzügige Hunde- und Katzenpension, einen Gnadenhof, in dem besonders Großtiere, wie Pferde, eine Kuh, Ziegen und Schafe untergebracht sind. Vieles wäre noch über das Tierheim, aber auch über die vielen ehrenamtlichen Helfer zu berichten. Regelmäßig finden im Tierheim, besonders für Kinder, interessante Veranstaltungen statt.
Margarete Sander
Spendenkonto:
Konto-Nr. 3709520516
BLZ 17052000
bei der Sparkasse Barnim
Letzte Aktualisierung ( Montag, 8. Dezember 2008 )
 
< zurück   weiter >
Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma