Startseite arrow Geschichten arrow Siegfried Schröder, Basdorf (Nr. 3)
Siegfried Schröder, Basdorf (Nr. 3) PDF Drucken
Siegfried Schröder, Basdorf
Dem Amtsblatt Nr. 5 entnahm ich, dass künftig allen Orten der Gemeinde Wandlitz eine einheitliche Postleitzahl zugeordnet werden soll.
Offenbar hat das die Gemeindevertretung (auf Vorschlag des Bürgermeisters?) beschlossen. Deshalb muss sie sich fragen lassen, warum sie solch einen bürokratischen Aufwand veranlasst. Es leuchtet überhaupt nicht ein, warum diese Maßnahme „notwendig“ sein soll, weil meines Erachtens hier keine Not besteht, etwas zu wenden. Die Postleitzahlen dienen der Rationalisierung. Wird die Arbeit erleichtert, wenn neun Orte die gleiche PLZ haben? Das darf wohl bezweifelt werden. Eher wird sie erschwert. Dutzende Straßennamen werden geändert. Welch eine irrwitzige Aktion! Bislang machten gleiche Straßennamen in verschiedenen Orten keine Probleme; die drei verschiedenen Postleitzahlen verhinderten das.Im Amtsblatt wird nun ausgerechnet das Beispiel der Bahnhofstraße gebracht, die es in Basdorf, Schönwalde und auch Schönerlinde gibt – übrigens seit Jahren mit der gleichen PLZ: 16352! Künftig also 16348 bei Änderung des Namens der Straße in Schönerlinde. Das ist ein Schildbürgerstreich, modern formuliert, eine amtlich gestützte Arbeitsbeschaffungsmaßnahme. Deswegen also „muss“ die Gemeinde 3.600,– Euro investieren? Ich nenne das eine Verschwendung von Steuergeldern.
Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 13. August 2006 )
 
< zurück   weiter >
Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma