Startseite arrow Aus dem Umland arrow DIE Zukunft ist ERNEUER:BAR (Nr.32)
DIE Zukunft ist ERNEUER:BAR (Nr.32) PDF Drucken
Landkreis Barnim engagiert sich für erneuerbare Energien und Klimaschutz
Effizienter Umgang mit Energie und die Nutzung regionaler Ressourcen steht im Mittelpunkt der Kampagne ERNEUER:BAR des Landkreises Barnim.
Die Nutzung regionaler Ressourcen und erneuerbarer Energiepotenziale schafft Versorgungssicherheit, ist umwelt- und klimaverträglich und fördert die wirtschaftliche und soziale Entwicklung im Landkreis.
Mit der Kampagne „die Zukunft ist ERNEUER:BAR“ wurden die zentralen Weichen für eine nachhaltige Entwicklung gestellt. Bereits heute wird im Vergleich zum Bundesdurchschnitt mit 44 Prozent überdurchschnittlich viel Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt.
Durch Verhaltensänderungen beim Konsum, Stromverbrauch und Heizen sowie durch Investitionen in neue Technik und Wärmedämmung kann auch jeder Bürger einen Beitrag für die nachhaltige Entwicklung seiner Region leisten. Unterstützung und Beratung im Engagement für die erneuerbaren Energien und den Klimaschutz bietet das Regionalbüro Barnim in Eberswalde. Seit 2008 finden Kommunen, Unternehmen und Investoren hier kompetente Ansprechpartner.

Klimaschutz und Erneuerbare Energien im Barnim online
Den Barnimer Bürgern stehen auf der Internetseite www.erneuerbar.barnim.de ausführliche Informationen zur Verfügung. Wo ist der nächste Energieberater? Kommt das Dach für die Nutzung von Solarenergie in Frage? Wer fördert regenerative Heizungsanlagen und wo kann man Anlagen besichtigen? Auf www.erneuerbar.barnim.de im Menu „Service“ erhalten Interessierte Antworten auf diese Fragen. Kontakt: Regionalbüro Barnim, Tel. 03334/ 498 532, www.erneuerbar.barnim.de.

Förderung von regenerativen Heizungsanlagen
Zudem bietet der Landkreis Barnim ein eigenes Förderprogramm für den Einsatz erneuerbarer Energieanlagen zur Heizung und Warmwasserunterstützung. Wer sich beispielsweise in seinem Haus für den Einsatz einer Pelletheizung, Wärmepumpe oder Solarthermie-Anlage entschließt, kann beim Landkreis Barnim einen Zuschuss von bis zu 1.500 EUR beantragen. Die Antragsunterlagen stehen auf www.erneuerbar.barnim.de zum Download zur Verfügung.
Kontakt: Landkreis Barnim, Amt für Strukturentwicklung, Andreas Sittig, Tel. 03334/ 214 835.

Kostenlose Bürgerberatung
Für viele Hausbesitzer ist in den vergangenen Jahren durch rasant steigende Energiekosten eine große Belastung entstanden. Das Informationscentrum für Holz und erneuerbare Energien „E.I.C.H.E. e.V.“ in Eberswalde versucht in Kooperation mit vielen Partnern eine effektive und individuelle Lösung im privaten Hausbau zu finden. Den Besucher des Infozentrums erwartet fachkundige Beratung zur speziellen Funktionsweise von Anlagen zur Nutzung regenerativer Energien. In einer betreuten Dauerausstellung werden 15 Heizungsanlagen (Pellet-, Scheitholz-, Wärmepumpenanlagen) gezeigt, die dem Stand der Technik entsprechen.
Kontakt: E.I.C.H.E. e.V., Brunnenstraße 26, 16225 Eberswalde, www.eiche-brbg.de
Letzte Aktualisierung ( Montag, 27. September 2010 )
 
< zurück   weiter >
Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma