Startseite arrow Veranstaltungen
Veranstaltungen
Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Jahresansicht Monatsansicht Wochenansicht Heute Suchen Zum ausgwählten Monat wechseln
Lesung und Gespräch in der Friedrich-Wolf-Gedenkstätte Lehnitz Drucken
Sonntag, 1. November 2015 Aufrufe : 492
Sonntag, 1. November, 15:00 Uhr
Selbstbehauptung: Leben in drei Gesellschaften - Lehnitzer LESUNG und GESPRÄCH mit Dr. Bruno Flierl

Moderation: Paul Werner Wagner
Bruno Flierl (geb. 1927 in Schlesien) gilt als bekanntester Architekturkritiker der DDR, studiert nach französischer Gefangenschaft an der Hochschule für bildende Künste in Berlin (West), wechselt aufgrund seiner Überzeugungen nach Berlin-Ost, ist Chefredakteur der Zeitschrift „Deutsche Architektur“, Dozent an der Humboldt-Universität, begleitet die moderne sozialistische Architektur mit Zustimmung und kritischem Blick.
Als freischaffender Publizist ab 1984 studiert er aktuelle und historische Beispiele der Architektur weltweit, um Anregungen für sozialistische Denkvorstellungen zu geben. Nach 1990 ist er Gutachter für die Gestaltungen Pariser Platz, Holocaust-Denkmal, Spreeinsel. Er mischt sich immer wieder in aktuelle Debatten um den weiteren Ausbau der Mitte Berlins ein. Bruno Fliers „Selbstbehauptungen in drei Gesellschaften“- im ungeteilten, geteilten und neu vereinten Deutschland – liegen jetzt vor. Ein außerordentliches Leben in außerordentlichen Zeiten. Richtschnur ist ihm immer: „Kritisch denken in Gesellschaft und Architektur.“ Bruno Flierl: Selbstbehauptung – Leben in drei Gesellschaften. Verlag Theater der Zeit. 2015
Ort: Friedrich-Wolf-Gedenkstätte, Alter Kiefernweg 5, 16515 Oranienburg, OT Lehnitz Tel.: (03301) 52 44 80, EMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Zurück

Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma