Startseite arrow Veranstaltungen
Veranstaltungen
Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Jahresansicht Monatsansicht Wochenansicht Heute Suchen Zum ausgwählten Monat wechseln
4. Festival Georges Brassens Drucken
von Mittwoch, 12. September 2007
bis Sonntag, 16. September 2007
Täglich
Aufrufe : 994
Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Freunde des Chanson,

es sind nur noch wenige Wochen bis zum Beginn des 4.Festivals Georges Brassens. Das Festival-Programm hängt an markanten Stellen
unserer Gemeinde aus und ist als Flyer in den Bibliotheken und im Büro des Tourismusvereins in Wandlitz oder bei uns per Email oder FAX zu erhalten. Daraus können Sie alle wichtigen Informationen entnehmen. Wir würden uns freuen, Sie bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu können. Das Festival beginnt am Mittwoch, dem 12.September 2007, in der Bibliothek in Basdorf am Bahnhof mit einem kleinen Empfang mit Büfett um 19.00 Uhr. In der Eröffnungsveranstaltung um 20.00 Uhr werden alle Künstler des Festivals durch Alain JADOT mit dem ihm eigenen Witz und Charme vorgestellt. Sie geben sozusagen mit dem Vortrag eines Liedes ihre Visitenkarte ab.
Wir freuen uns sehr, dass die Künstler, die im vergangenen Jahr beim Publikum besonders gut angekommen sind, auch in diesem Jahr wieder dabei sind. Zusätzlich haben wir interessante Künstler gewinnen können, die bisher noch nicht bei uns waren:
Michel AVALON kommt aus Südfrankreich. Er ist wie Brassens in Sète geboren. Er ist selbst ein erfolgreicher Liedermacher, hat Gedichte vertont und einige CDs veröffentlicht. Außer eigenen Liedern wird er sein Programm „pas vrai Léo“ (s’ist nicht wahr Leo“ - eine Hommage an den berühmten Chansonier und Autor Léo Ferré vorstellen. Wir kennen alle dessen von Juliette Gréco interpretierten Lieder „Paris canaille und „jolie môme“. Avalons Musik und Gitarrenspiel ist stark beeinflusst durch seine Aufenthalte auf den tropischen Inseln, durch Flamenco und durch Jazz. Sigi BECKER aus Saarbrücken - ebenfalls Brassens-Übersetzer und Liedermacher- singt Brassens auf deutsch. Isabel NEUENFELDT ist nach der Jungmutterpause wieder dabei und wird neben ihren Vertonungen von Erich Mühsam-Gedichten auch französische Chansons vortragen.
Die Gruppe „La Rouquiquinante“ KARIN und DAVID mit dem Bassisten JÉRÔME Armandie zeigt in diesem Jahr im Lokschuppen des Heidekrautbahnmuseums in Basdorf ihr Programm:„…des jeunes et …des airs“, was soviel heißt wie „ junge Leute und Melodien“. Dazu wird die Gruppe nicht nur durch JULIE verstärkt sondern auch durch SEBASTIEN, einem Schlagzeuger der Extraklasse. Es erwartet uns ein Feuerwerk der Rhythmen. Wir freuen uns, dass das Festival in diesem Jahr auch in anderen Ortsteilen der Gemeinde Wandlitz einen Platz gefunden hat.
Am Donnerstag, dem 13.09.2007, um 19.00 Uhr, im Kulturbahnhof Wandlitzsee gibt es für alle, die bisher das eindrucksvolle Konzert: „Brassens – la révolte tranquille“ nicht erleben konnten, die letzte Gelegenheit, es nachzuholen. „Der stille Aufruhr“ oder „die sachte Umwälzung“ ist ein Dialog zwischen Georges Brassens im Radiointerview und dem Interpreten GOUN, der durch sein virtuoses Gitarrenspiel einen emotionalen Zugang zu den Chansons bietet. Goun verbindet die Elemente der jeweiligen brassensschen Musik und die Grundaussage des Textes zu neuen Arrangements. Rock, Blues, Ballade, Hilly-Billy, Swing geben den Chansons einen neuartigen intensiven Erlebniswert. Mit von der Partie sind Jean-Marc DUCHEMIN, Alain LAURENT und Peter LIEBEHENSCHEL mit ihren Interpretationen der Chansons von Georges Brassens.
Freunde von Alain HIVERT müssen an diesem Tag ins Haus der Sinne nach Berlin-Prenzlauer Berg fahren, wo er sein Konzert „Qui vivra Ferrat“ um 21.00 Uhr gibt.
Der Freitag, der 14.09. bietet die zweite neue Spielstätte in einem anderen Ortsteil unserer Großgemeinde Wandlitz. In Zusammenarbeit mit dem dortigen (Kultur-)Förderverein findet in der Dorfkirche Prenden um 19.00Uhr das Spektakel „Padam – Melodien, die mir Tag und Nacht nicht aus dem Sinn gehen“ von „La Rouquiquinante“ KARIN und DAVID statt. Peter LIEBEHENSCHEL und Lothar von VERSEN treten mit Chansons von Georges Brassens auf. Am gleichen Tag um 20.00 Uhr singt Alain HIVERT Chansons von Georges Moustaki in Berlin-Heiligensee in der Villa Felice. In Berlin-Mitte findet ab 16.30 Uhr im Kulturhaus Mitte ein „Georges-Brassens-Tag“ statt.
Am Sonnabend, dem 15.09. sind wir sehr gespannt auf die „offene“ Bühne um 12.00 Uhr vor der Bibliothek in Basdorf. Zahlreiche hochinteressante Künstler haben ihr Kommen angekündigt. (Eintritt frei !) Für die Freunde der Lieder in deutscher Sprache haben wir auf vielfachen Wunsch ein besonderes Konzert arrangiert. Um 14.00 Uhr findet in der Bibliothek Basdorf ein Konzert der Brassens-Interpreten statt, die hier ihre eigenen Kompositionen vorstellen. Ralf TAUCHMANN, der international hoch angesehene Übersetzer der Chansons von Georges Brassens aus Radebeul, Sigi BECKER und Lutz KELLER singen eigene Lieder. Alain LAURENT aus Lille stellt französische Eigenkompositionen aus seiner CD vor. Alain JADOT ist immer für Überraschungen gut. Danach erwartet uns ein Ereignis besonderer Art um das wir in Basdorf von anderen Veranstaltern beneidet werden. Um 15.52 Uhr bieten wir in Zusammenarbeit mit den Berliner Eisenbahnfreunden für die Menschen unserer Region etwas Besonderes an. Man kann für 10 € mit dem Museums-Dampf-Zug von Basdorf nach Berlin-Wilhelmsruher Damm und zurück fahren. Während der Fahrt unterhalten Musiker des Festivals die Fahrgäste auf der „klingenden Heidekrautbahn“. Wer zusätzlich Konzertkarten für das Konzert „Chansons unter Volldampf“ im Lokschuppen gekauft hat, fährt um 18.05 Uhr mit dem Zug in den Konzertsaal und wird dort vom Chor der Basdorfer Grundschule unter der Leitung von Elmar BRANONER begrüßt. Die Künstler aus dem Zug gesellen sich zu ihnen.
Alain HIVERT, Michel AVALON, Isabel NEUENFELDT, GOUN und „La Rouquiquinante“ KARIN und DAVID gestalten ein abwechslungsreiches mitreißendes Programm bis zur Abfahrt des Zuges um 22.10 Uhr.
Am Sonntag, dem 16.September, haben wir dem Wunsch der Zuschauer Rechnung getragen und veranstalten in der Bibliothek Basdorf nicht nur 1 sondern 3 Abschlusskonzerte, damit sich jeder die Künstler aussuchen kann, von denen er sich verabschieden möchte und nicht ein 4 Stunden-Konzert erleben will.
In den Pausen werden Getränke und ein Büfett angeboten.
Der Verein Brassens in Basdorf e.V. freut sich auf Sie!
Weitere Informationen:
Internet: www.festival-brassens.de,
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können ,
Telefon: 033397 70039 Jürgen Günther Stv.Vorsitzender

Zurück

Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma