Vergessene Kunstwerke (Nr. 74)
Im Oktober 2016 (Heft 68) äußerten wir uns zum Zustand des wasserscheidestein-2016-17-1eWasserscheidesteines in dem kleinen Park an der L 100 auf dem Schwalbenberg. Das 2007 von der Wandlitzer Künstlerin Annelie Grund geschaffene Denkmal befand sich in einem bedauernswerten Zustand. Aus dem Hahn kam kein Wasser, die Stele war beschmiert und der ganze Platz machte einen ungepflegten Eindruck. Wir machten darauf aufmerksam, dass das zehnjährige Jubiläum der Errichtung des Steines bevorstand. Nun ist es bis zum 13. Oktober nicht mehr lang hin, also dem besagten Jubiläum. Doch geändert hat sich am Zustand bis heute nichts. Das Wasser läuft noch immer nicht, geharkt wurde auch nicht und die Schmiererei ist teilweise unverändert. Vielleicht hat man unseren Beitrag im HK-J nicht so ernst genommen im Rathaus. Doch darum geht es nicht. Es gibt genügend Mitarbeiter in der Verwaltung, die sich mit allen möglichen Dingen beschäftigen. Da wird sich doch die Zeit finden, nunmehr auch diesem Kleinod die erforderliche Aufmerksamkeit zu widmen. Vielleicht ist ja die Kulturamtsleiterin damit völlig überfordert. Wir könnten bestimmt ein paar Anregungen zur Lösung des Problems beisteuern. Doch den festgestellten Zustand akzeptieren, das können und wollen wir nicht.
Skorpion
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 4. Oktober 2017 )