Service für die Einwohner (Nr.79)
Der EDEKA-Markt am Bahnhof Wandlitzsee erfreut sich großer Beliebtheit. Auch ich bin dort seit Jahren Stammkunde. Oftmals ist der Parkplatz ziemlich voll. Seit einiger Zeit gibt es dort begrenzte Parkzeiten (zwei Stunden).
Das finde ich auch richtig, weil sonst die Badegäste vom Strandbad alles zustellen würden. Nicht gut finde ich aber, dass man schnell mal zur Kasse gebeten wird, wenn man die Parkkarte vergisst einzustellen. Wenn man dann noch den Eindruck hat, dass der „Kontrolleur“, der offenbar von einer Fremdfirma beauftragt ist, regelrecht darauf lauert, die Kunden zur Kasse zu bitten, bin ich einfach sauer. Immerhin soll man 30 Euro blechen. Das ist vielleicht mehr, als man für den Einkauf bezahlt hat. Ich kenne auch keinen Supermarkt in Wandlitz, bei dem ähnlich verfahren wird.
Vor keinem anderen Markt stehen auch irgendwelche Werber, die permanent die Kunden ansprechen, für alles Mögliche zu spenden oder zu unterschreiben. Dabei wird man oft regelrecht belästigt. Teilweise wurden diese oftmals jungen Leute richtig aggressiv.
Ich möchte gern weiter bei EDEKA einkaufen, aber ohne Stress und Ärger. Es wäre schön, wenn der Marktbetreiber sich dazu mal Gedanken macht. Haben andere Kunden auch solche Erfahrungen gemacht oder bin ich der Einzige?
Manfred Krüger